° die goldenen hände einer träumerin - mir °


...da stehe ich...


...ich versuche in worte zu packen was ich "gesehen & erlebt & gefühlt" habe...


...fühle mit mir...


ich bin müde...mein körper ist schwach...


ich stehe in einer nicht enden wollenden menschenschlange...die schlange...

da ist sie wieder...fast 1 jahr hat sie mich °NAJA NAJA° mächtig, sichtbar & sehr präsent schon vor jahren als krafttier begleitet...

sie ist an meiner seite um lüge & wahrheit unterscheiden zu können...Zweifel aufzulösen...


sie rollt sich ein & dehnt sich aus...

ich stehe mitten drin in der Menschenschlange...

an der linken körperhälfte ist etwas das uns menschen festhält...

ich sehe es nicht, kann es nicht fühlen,

weil es etwas ist das ich noch nie gefühlt habe...


wir - die menschen stehen alle einfach da...

auf der linken seite sehe ich 5-6 menschen & ich fühle das sie die ganze Schlange zähmen...


ich erkenne nur eine person - einen pfarrer - er liesst in der Bibel...

alle anderen menschen, religionen kenne oder erkenne ich nicht....


da ist wieder dieser Mann...

ich denke es ist der zigeuner,

den ich kenne...aus früheren leben....

aus früheren träumen - er hat mir einen stein gegeben - dieser wird mich auch weltlich finden...


er geht umher & stellt uns menschen fragen....er sagt nicht, es gibt keine worte....wir antworten immer alle gleich....wir antworten mit armzeichen....


es ist so das der linke arm senkrecht richtung himmer zeigt & der rechte arm ist zur seite im rechten winkel ausgestreckt...

wir antworten indem wir die unterarme zu unsere körper beugen...wir beugen uns jedesmal...es folgen viele fragen....viele antworten....immer gleich....alle antworten gleich....alle beugen sich...


bis zu dieser einen frage...

ich fühle sie anders...

ich kann meine arme nicht beugen....

ich beuge mich nicht....

es ist ruhig in mir & stimmig....

ich stehe da...stark...


plötzlich dieses gefühl in meiner magengegend....SCHEIsse!!!!!!!!!


ich habe als einzige anders geantwortet....meine arme sind gestreckt....mein linker arm zeigt zum himmel & der rechte ist waagrecht ausgestreckt...

ich fühle niemand & sehe niemand der die arme so hat wie ich....


der Mann kommt immer näher...


Ich schaue an meiner rechten seite richtung meiner hand- da sehe ich meine ganze hand ist voll gold...

der mann kommt immer näher & auch er streckt seinen rechten arm aus...

ich sehe seine hand....

sie ist auch golden...

unsere hände berühren sich wie in zeitlupe...

es erinnert mich an fussballer...einer kommt aufs feld & der andere geht vom platz...


als unsere hände sich berühren wird der ganze Mann golden & auch ich bin pures gold...ich kann mich nun aus der Menschenschlange lösen...


ich fühle mich so geborgen, beschützt & voller vertrauen wie im schoss meiner Mutter & Grossmütter...


es ist kein happy endingtraum weil plötzlich beginne ich zu weinen, ich habe so grosse angst um die anderen...

Was ist mit all den anderen?


Ich erwache aus diesem traum nicht, erst um halb 5 uhr morgens werde ich wach...sehe blutende gesichter & arme...

als ich immer mehr erwache spüre ich ein starkes pulsieren in meinem sakralchakra. es ist so stark & mächtig, ich atme schnell & gebe mich hin. so wird es ruhiger & gleicht sich langsam den feinen vibrationen meiner hände an. ICh habe vibrierende Hände...wahrscheinlich schon immer...seit der geburt meines ersten Sohnes bewusst...sie haben mir Jahrelang angst gemacht...jetzt sind sie teil von mir.





Antworten der geistigen Welt auf meinem Traum.


Die menschenschlange ist wohl mein umfeld, ich sehe den richtigen weg - aber ich merke das es nicht stimmig ist mit dem was ich vorher immer gemacht habe oder mein umfeld von mir erwartet oder ich selbst von mir. ich schlage den weg trotzdem ein und komme drauf das es ganz anders ist als ich gedacht habe oder gemacht habe. anders als mein umfeld es ursprünglich erwartet hätte. der pfarrer symbolisiert meine scheidung voriges jahr..

die zweifel , die angst...der verstand....passt es so...kann ich es überhaupt...mangelndes selbstvertrauen...ich fühle mich allein...

in mir vibriert es...die entscheidung ist getroffen worden....gold....könige und königinnen...heben sich ab...jeder mensch ist in sich könig oder königin, nur muss man diesen weg auch gehen....man muss sich dafür auch entscheiden, die entscheidung habe ich getroffen und es macht mir angst, weil ich nicht sicher bin ob es auch richtig ist....

ich drehe mich um und sehe all jene die sich nicht entscheiden im schmerz zurück bleiben...

warum habe ich es geträumt...warum?

die antwort aus der geistigen welt war diese?


ich trage einen zweifel in mir, der sich festgesetzt hat.

ich soll keine angst haben

ich kenne die antwort bereits

vertraue auf dein herz.

auch wenn es sich deutlich unterscheidet von dem Leben das du davor hattest.


es ist der richtige weg.

bleibe mutig & wirf die letzten zweifel weg!


aho Martina....




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
TAMINAS Shop 

Impressum:

Martina Wiltschko-Hölzl

Rindlberg 80
3972 Bad Großpertholz 
Mobil: 0676/899 58 300

  • Youtube
  • Facebook Social Icon
  • Facebook
Newsletter ABO 

© 2020 by Tamina  I  Webmaster: Haus der Creationen, Su Rihs